Heiraten – Rechtliches, Amtliches, Steuerliches

Heiraten – Rechtliches, Amtliches, Steuerliches

Eine Übersicht der Tatsachen, die mit der Eheschließung verbunden sind. Hier handelt es sich natürlich nicht um eine Rechtsberatung, sondern um einige Hinweise, die auch sonst frei zugänglich sind. Im BGB werden die Eheschließung und ihre Rechtsfolgen ausführlich besprochen. Aber unter uns, wer schaut schon ins Gesetz, wenn er / sie hoffnungslos verliebt ist und gar nicht erwarten kann, in die Flitterwochen zu fahren?

Es ändert sich vieles durch die Heirat, und wer es genau prüft, wird viel Gutes finden. Auch Pflichten und Einschränkungen sind mit dem Stand der Ehe verbunden. Rechtliches gehört nun einmal dazu, wenn man einen der Natur der Sache nach für das Leben geplanten Bund eingehen möchte.

Was ändert sich rechtlich durch die Heirat?

Zu den Rechtsfolgen der Ehe zählen viele Aspekte, über die sich vor der Eheschließung die wenigsten Heiratswilligen Gedanken machen. Diese Gedanken sollte man sich aber machen, denn das Wissen um die eigenen Rechte und Pflichten kann sich stärkend auf die Liebe und den Zusammenhalt auswirken. Anders ausgedrückt: Wer Hals über Kopf heiratet und sich erst später über die rechtlichen Konsequenzen – auch, ja auch im Falle einer Trennung und Scheidung – Gedanken macht, kann am ehesten Misstrauen entwickeln.

Zu den wesentlichen Themen zählen:

  • Unterhaltsrecht
  • Güterstand
  • Ehevertrag
  • Erbschaft

 

Die Empfehlung kann nur lauten: Informiert Euch – und prüft die Sachlage, wenn Ihr Euch ewig binden wollt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.